Verbrennen von Abfall – uns stinkts!

Wer zu Hause oder im Freien Abfall verbrennt, handelt illegal.

Die Verbrennung von Haushalts- und Bauabfällen in Cheminées, Holzöfen sowie im Freien ist leider in der Zentralschweiz immer noch weit verbreitet. Besonders in den Wintermonaten kann man den beissenden und übel riechenden Qualm ausmachen.

Wer zu Hause oder im Freien Abfall verbrennt, handelt illegal. Zudem verpestet er die Luft und gefährdet unsere Gesundheit. Das stinkt uns!

Gesundheitsschädigend
Das Verbrennen von Abfall ist nicht nur illegeal, sondern auch eine echte Bedrohung für die menschliche Gesundheit. Den Müllverbrenner-/innen ist oft nicht bewusst, dass sie damit ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit ihrer Familien und Nachbarn gefährden. Der dabei entstehende Feinstaub dringt bis in die kleinsten Lungenwege ein und verursacht Herz-Kreislaufund Atemwegsprobleme. Das anfallende Dioxin ist Krebs erregend und lagert sich in der unmittelbaren Umgebung, z.B. im eigenen Garten ab!

Melden Sie illegale Feuerungen
Das Verbrennen von Abfall ist verboten. Wenn Sie illegale Feuerungen wahrnehmen, dann zögern Sie nicht: Melden Sie diese!

MONIKA KELLER
WWF URI